Zum Hauptinhalt springen

Filippo Leutenegger bricht sich bei Unfall die Hand

Der Zürcher Stadtrat ist erneut verunfallt. Nachdem er im Januar bei einem Roller-Unfall den Fuss gebrochen hatte, ist er diesmal mit einem E-Bike gestürzt.

Ein verletzungsreiches Jahr: Filippo Leutenegger spricht an einer Medienkonferenz  in Zürich. (17. Mai 2017)
Ein verletzungsreiches Jahr: Filippo Leutenegger spricht an einer Medienkonferenz in Zürich. (17. Mai 2017)
Ennio Leanza, Keystone
Der Zürcher Stadtrar begann schon das Jahr mit einem Unfall. Seine umgefallene Vespa...
Der Zürcher Stadtrar begann schon das Jahr mit einem Unfall. Seine umgefallene Vespa...
Doris Fanconi (TA-Archiv)
...sorgte dafür, dass sich der FDP-Politiker das Bein brach. (10. Januar 2017)
...sorgte dafür, dass sich der FDP-Politiker das Bein brach. (10. Januar 2017)
Gaëtan Bally, Keystone
1 / 3

Der Zürcher Stadtrat Filippo Leutenegger ist letzte Woche erneut verunfallt, wie das «TeleZüri» in einer Medienmitteilung berichtet. Demnach stürzte der Politiker am Samstag, 24. Juni, im Anschluss an die FDP-Delegiertenversammlung mit seinem E-Bike und brach sich die Hand. Der Unfall habe sich im Zürcher Kreis 5 ereignet.

Leutenegger bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda die Meldung. Er habe sich den Mittelknochen der Hand gebrochen und müsse nun fünf Wochen Gips tragen, sagte er. Er sei «ganz langsam» über einen Randstein gefahren und dabei gestürzt.

Zweiter Unfall dieses Jahr

Leutenegger erlebte bereits einen schlechten Start ins Jahr 2017: Er hatte sich ein Bein gebrochen, als er seine Vespa besteigen wollte. Diese fiel um und landete so unglücklich auf Leuteneggers Sprungelenk, dass es brach.

SDA/mch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch