Zum Hauptinhalt springen

Der Schuster bleibt bei seinem Leisten

Der Verkauf von Navyboot hat die Brüder Bencivenga sehr reich gemacht. Nun führen sie bereits wieder ein Schuhgeschäft mit drei Shops. Einer davon liegt neben dem ersten Navyboot-Laden.

Flaviano Bencivenga in seinem Geschäft an der Sihlstrasse.
Flaviano Bencivenga in seinem Geschäft an der Sihlstrasse.
Doris Fanconi

Wenn Flaviano Bencivenga, 47, auf einen Unbekannten trifft, gilt sein erster Blick den Schuhen. «Sie sagen mehr über einen Menschen aus als dessen Kleidung.» Schuhe haben Bencivenga Glück und Reichtum gebracht.

Wenn der Sohn italienischer Einwanderer einen Klassiker in die Hände nimmt und erklärt, warum die Naht hier und nicht 3 Millimeter weiter unten verläuft oder weshalb es bei dieser Form ein Kalbsleder und kein anderes sein darf, dann legt er seine Zurückhaltung ab. Seine Augen werden lebhaft und sein Fachwissen sprudelt nur so aus ihm heraus. Kaum steht der Schuh wieder im Gestell, wirkt der Mann, der zu unserem Gespräch seine PR-Beraterin mitgenommen hat, als ob er mit angezogener Handbremse erzählen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.