Zum Hauptinhalt springen

Damals in der Rocksauna ...

Das kürzlich erschienene Buch über die Ära des Abart Music Club weckt ein paar feuchte Erinnerungen.

Der heisseste Livemusikclub der Stadt: das Abart. (Bild: aus dem besprochenen Band)
Der heisseste Livemusikclub der Stadt: das Abart. (Bild: aus dem besprochenen Band)

Wenn Bücher schwitzen könnten, wäre dieses Buch durchnässt wie das T-Shirt nach einem sauguten Rockkonzert.

Typische mediale Übertreibung? Mitnichten. Dieses Buch dokumentiert nämlich von A(nfang) bis Z(uende) die Chronologie des mindestens temperaturmässig heissesten Livemusikclubs der Stadt – offiziell hiess er Abart, Stammgäste nannten ihn Rocksauna – und deshalb passt das Bild perfekt. Jedenfalls ruft das schrill und schräg gestaltete und mit starken Fotos und Grafiken bestückte Zeitgeistwerk namens «Abart Jan 1998 – Dez 2012» auch im trockenen Zustand diverse Erinnerungen wach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.