Zum Hauptinhalt springen

Ab 2013 gibt es mehr Medizinstudenten

Zürich ist die erste Universität, welche die politische Forderung nach mehr Medizin-Studienplätzen erfüllt. Schon nächstes Jahr wird die Zahl der Studienplätze von 240 auf 300 erhöht.

Kommt dem Wunsch nach mehr Studienplätzen in der Medizin nach: Hauptgebäude der Uni Zürich zum Semesterbeginn.
Kommt dem Wunsch nach mehr Studienplätzen in der Medizin nach: Hauptgebäude der Uni Zürich zum Semesterbeginn.
Keystone

Zürich ist die erste Universität, welche die politische Forderung nach mehr Medizin-Studienplätzen erfüllt. Schon nächstes Jahr können 60 junge Leute mehr als bisher, nämlich insgesamt 300, das Studium in Humanmedizin beginnen. Das hat der Regierungsrat beschlossen. Die Schweiz bildet viel zu wenig Ärztinnen und Ärzte aus, ohne Ausländer würde unser Gesundheitssystem nicht funktionieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.