Zum Hauptinhalt springen

7er-Tram kollidiert mit Auto

Bei einem Zusammenstoss zwischen einem Tram und einem Auto zog sich der Lenker des Wagens leichte Verletzungen zu.

In Zürich-Schwamendingen ist am Mittwochnachmittag kurz nach 15 Uhr ein Auto mit einem Tram der Linie 7 kollidiert. Eine Person wurde dabei verletzt. Da es sich um ein gasbetriebenes Fahrzeug handelte, musste die Feuerwehr zur Bergung des Verletzten beigezogen werden.

Das Tram war stadtauswärts unterwegs, als es auf der Höhe Probstei zur Kollision mit dem Auto kam. Im Auto befanden sich nach Angaben der Stadtpolizei drei Personen. Der Lenker wurde beim Zusammenstoss eingeklemmt.

Die Bergung des Verletzten sei aufwendig gewesen, weil durch den Gastank des Fahrzeuges Explosionsgefahr bestand, sagte ein Sprecher der Zürcher Verkehrsbetriebe am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Wegen des Rettungseinsatzes konnten nicht nur die Trams der Linie 7 nicht mehr fahren, die Dübendorfstrasse musste auch für den Individualverkehr gesperrt werden.

SDA/pia

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch