Zum Hauptinhalt springen

Zürich erhält sein erstes Babyfenster

Das Spital Zollikerberg bietet Hilfe für Mütter in Not: Mitte Mai eröffnet es ein Babyfenster, und es ermöglicht künftig eine diskrete Geburt. Die Kosten übernehmen das Spital und die Gemeinde Zollikon.

Setzt sich seit 150 Jahren für Menschen in Not ein: Das Spital Zollikerberg.
Setzt sich seit 150 Jahren für Menschen in Not ein: Das Spital Zollikerberg.
PD

Über zehn Jahre hinkte Zürich Einsiedeln hinterher. Nun schliesst die grösste Schweizer Stadt auf: Der Grossraum Zürich erhält sein erstes Babyfenster. Treibende Kraft dahinter ist das private Spital Zollikerberg, das die Klappe in den nächsten zwei Monaten einrichten wird. Dort können Mütter in Not ihre Neugeborenen anonym abgeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.