Zum Hauptinhalt springen

Der Weltrekord ist vollbracht

Nach 80 Tagen ist der 22-jährige Pilot Carlo Schmid in Dübendorf gelandet. Von nun an darf er sich als Weltrekordhalter bezeichnen.

«Eines der schönsten Erlebnisse war es, über Alaska zu fliegen»: Carlo Schmid, der heute seinen Traum vom Weltrekord verwirklicht hat. (Video: Chantal Hebeisen)

Am 11. Juli kurz nach 15.30 Uhr startete der Bad Zurzacher Carlo Schmid zu einer langen Reise: Er hob mit seiner Cessna 210 ab, um die Welt als jüngster Solopilot zu umrunden. Heute, genau 80 Tage später, verwirklicht er seinen Traum: Um 13.20 Uhr setzt er seine Maschine unter dem Applaus von rund 300 Fans, Freunden und Familienangehörigen auf die Rollbahn des Flughafens Dübendorf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.