Zum Hauptinhalt springen

Der wandlungsfreudige Herr Müller

Walter Andreas Müller parodiert Silvio Berlusconi, Angela Merkel, Kim Jong-un, Vreni Schneider und Trudi Gerster. Eine Parforceleistung – nicht nur für den Schauspieler.

Vreni Schneider im rosa Skijäckchen verlangt doppelten Einsatz der Maskenbildner.
Vreni Schneider im rosa Skijäckchen verlangt doppelten Einsatz der Maskenbildner.
Dominique Meienberg
Auf der Bühne sitzt dann alles. Ausser vielleicht die Stimmlage.
Auf der Bühne sitzt dann alles. Ausser vielleicht die Stimmlage.
Dominique Meienberg
... und natürlich ihr hauptsächliches Merkmal: die Raute, die sie mit beiden Händen formt.
... und natürlich ihr hauptsächliches Merkmal: die Raute, die sie mit beiden Händen formt.
Dominique Meienberg
1 / 13

Den Blocher hat er schon 500-mal gespielt. «Er ist so etwas wie mein Highlight», sagt Walter Andreas Müller. «WAM», wie man ihn auch nennt, sitzt in der Garderobe der Maag-Halle, ein Provisorium mit dem zugigen Charme eines Bau-Containers. An der «Comedy-Christmas» – wird bis Silvester ausser montags fast täglich aufgeführt – spielt Müller aber nicht Blocher, sondern fünf andere Figuren aus dem wirklichen (Fernseh-) Leben. Und sich selbst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.