Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Darum ist es Zeit, mein Arbeitstempo zu drosseln»

«Früher war ich für einige das Enfant terrible in Psychiatrie- und Justizkreisen»: Frank Urbaniok in Zürich. (Archiv) Bild: Tamedia

Herr Urbaniok, wie geht es Ihnen heute gesundheitlich?

Sie standen im Rampenlicht. Wie gingen Sie damit um?

Sind Sie nun Hardliner oder Vertreter der Kuscheljustiz?

Also keine Verhärtung?

Sie haben nun ein Buch geschrieben, wovon handelt es?

Können Sie den Inhalt etwas ausdeutschen?

Was hat das mit der Gesellschaft zu tun?