Zum Hauptinhalt springen

Wortlos das Publikum verzaubert

Mummenschanz verzauberte mit ihren drei Aufführungen in Interlaken das Publikum. Geboten wurde eine kreative Welt ohne Worte, ohne Musik. Es war die einzige Gelegenheit, die Truppe in der Schweiz zu sehen.

Mummenschanz ist seit vier Jahrzehnten unterwegs auf allen Bühnen der Welt. Den grossen Durchbruch zum «Welttheater der andern Art» schaffte die Gruppe 1979 am Broadway in New York. Der Erfolg war so gross, dass dieses «Gastspiel» drei Jahre dauerte. Weder vorher noch nachher hat es je eine Theatertruppe geschafft, sich mit einem Programm ohne Worte, ohne Musik – auf einer schwarzen Bühne ohne Deko – auf der wichtigsten Theatermeile der Welt zu behaupten. Von nun an standen ihr die Bühnen der Welt offen. Gelegenheit genutzt Im Juni trat Mummenschanz in China auf, ihr Programm «311» löste auch dort, wie in Australien, wo die Tournee 2006 gestartet wurde, bei den Medien und beim Publikum eine Welle der Begeisterung aus. Interlaken war am Wochenende ein kleiner Abstecher. Mummenschanz wurde für eine Aufführung eines Kongresses für Bankfachleute eingeladen. Der Theatersaal musste mit umfangreicher Technik ausgerüstet und eine erhöhte Zuschauertribüne eingebaut werden. «Es wäre zu schade gewesen, diesen grossen Aufwand nur an einem Abend zu nutzen. Deshalb haben wir drei öffentliche Aufführungen angehängt», sagt Hans Jörg Tobler, als Präsident der Mummenschanz Stiftung für die Tournee verantwortlich. Einfachheit besticht Die Theaterabende mit Mummenschanz sind unvergessliche Ereignisse. Die vier Künstler Bernie Schürch, Floriana Frassetto, Rafaella Mattioli und Pietro Montandon bringen mit ihren unverwechselbaren Ausdrucksformen mit einfachsten Materialien eine kreative Vielfalt von einer faszinierender Einfachheit und Klarheit auf die Bühne. Der Charme, der feine Schalk und der frische Humor ohne Worte wecken Kreativität, regen zum Denken an. Mummenschanz schafft Bilder in den Köpfen der Besucher, die sie in die Nacht hinaus begleiten und Träume wecken. Es ist grossartig, solche Künstler auf einer Interlakner Bühne zu haben. «Auch wenn wir nicht restlos ausverkauft waren, ist es sehr erfreulich, so viele Gäste in Interlaken zu haben. Dies, nachdem Mummenschanz bei ihrer Schweizer Tournee vor zwei Jahren in 170 ausverkauften Vorstellungen über 145000 Besucher begeistert haben», sagte Nando von Allem von beo-tickets.ch, verantwortlich für die Abwicklung des Theaterspektakels. Peter Wenger >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch