Zum Hauptinhalt springen

Vandalen zerstörten Blumen

Vandalen wüteten: In Thun warfen Unbekannte bepflanzte Blumenkisten in die Aare und entfernten Pflanzen aus Kübeln.

Die Stadt Thun hat immer wieder an verschiedensten Orten mit Vandalismus zu kämpfen. Am vergangenen Wochenende warfen unbekannte Nachtschwärmer sieben Blumengefässe bei der unteren Schleuse in die Aare, wie die Stadt gestern mitteilte. Am selben Wochenende wurden Pflanzen aus weiteren sechs Blumenkisten bei verschiedenen Brücken in der Innenstadt ausgerissen. Dieser nächtliche Unsinn kostet die Stadt jeweils mehrere hundert Franken. Die entfernten Blumengefässe werden in diesem Sommer nicht mehr bepflanzt. An ihrer Stelle machen nun die fehlenden Blumenkisten und Plakate auf den Vandalismus aufmerksam. Anzeige gegen unbekannt Bis heute konnte die Täterschaft nicht ermittelt werden. Die Stadt Thun hat gegen unbekannt Anzeige erstattet. Bereits im letzten Sommer wurde der Blumenschmuck an den Schleusen durch eine unbekannte Täterschaft in der Aare versenkt. Damals konnten diese kurz nach der Anzeige ermittelt und die Kosten der Stadt weiterverrechnet werden. pd/sft >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch