Zum Hauptinhalt springen

Vandalen zerstören Spielplatz

Oberglatt – Mehrere mutwillige Beschädigungen auf dem Robi-Spielplatz in Oberglatt bringen die Betreiber in Nöte. Die Elternvereinigung, die den Spielplatz sowie die dazugehörende Festhütte pachtet und unterhält, beziffert den Sachschaden auf insgesamt 10000 Franken. Die Serie begann letzten November, als Unbekannte in die 30 bis 50 Personen fassende Hütte eindrangen, Teile der Einrichtung beschädigten und mit einem Feuerlöscher herumspritzten. Anfang Jahr zündeten sie auf dem Spielplatz ein Holzhüttchen an und zerstörten das Dach. Später zerschlugen sie die Fenster der Festhütte, rissen Treppen aus einem Holzturm und kappten das Drahtseil der Robinsonschaukel. Die Elternvereinigung konnte die Schäden beheben, musste dafür aber einen beträchtlichen Teil der Beiträge (50 Franken pro Jahr) ihrer rund 100 Mitglieder opfern. «Unsere Finanzen sind arg gebeutelt», sagt Vereinspräsident Ramin Seifeddini. Er geht davon aus, dass Jugendliche die Vandalenakte begangen haben. In allen Vorfällen wurde Anzeige erstattet. (hz)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch