Zum Hauptinhalt springen

TVU-Mixed-Team siegt mit Rekord

Am Schweizer LMM-Final in Interlaken siegten der TV Buttikon-Schübelbach bei den Männern und die LG Innerschweiz bei den Frauen. Das TVU-Mixed-Team der Kategorie Jugend A gewann mit neuer

Der Sportklub Langnau nahm den Schweizer Final im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf (LMM), den der Turnverein Unterseen auf der BZI-Sportanlage in Interlaken durchführte, als Titelverteidiger in Angriff. Die Emmentaler strebten ihren zwölften Sieg in Folge an. Der LC Turicum – letztes Jahr Zweiter – aber wollte dagegenhalten. Die Zürcher traten mit dem aktuellen Schweizer Zehnkampfmeister Marcel Dobler und WM-Teilnehmer Simon Walther an. Den Sieg allerdings holte sich mit einer ausgeglichenen Mannschaft und knappen 20 Punkten Vorsprung der TV Buttikon-Schübelbach aus dem Kanton Schwyz. Das beste Mehrkampftotal liess sich Marcel Dobler zusammenzählen. Er stellte im 100-m-Sprint mit 10.99, im Hochsprung mit 1.90 und im Kugelstossen mit 16.74 Bestleistungen auf. Bei den Frauen setzte sich die LG Innerschweiz vor dem SK Langnau und dem LC Turicum durch. TVU verteidigt Titel Wer am LMM-Final dabei sein wollte, musste sich in Vorrunden qualifizieren. Nur die besten 12 pro Kategorie waren zugelassen. Aus dem Berner Oberland schafften es vier Mannschaften. Alle vom Turnverein Unterseen. Die TVU-Mixed-Mannschaft der Kategorie Jugend A trat als Titelverteidiger an. Das aus je drei Frauen und Männern bestehende Team (je die zwei besten Mehrkampfresultate zählten für das Mannschaftstotal) wiederholte nicht nur den Vorjahressieg, sondern stellte mit 12870 Punkten auch einen neuen Kategorienrekord auf (+578). Für das beste Einzelresultat sorgte Lukas Sieber, der in vier der fünf Disziplinen neue persönliche Bestleistungen aufstellte und im Hochsprung nur 5 Zentimeter darunter blieb. Der 16-Jährige erzielte folgende Leistungen: 100 m 11.79, Weit 6.22, Hoch 1.75, Kugel 11.94 und 1000 m 3:02,64. Yannick Berthoud glänzte in seiner Spezialdisziplin und legte die 1000 m in 2:39,31 zurück. Die Zeit des 17-Jährigen wurde einzig von einem Athleten (Kat. Männer) knapp unterboten. Da auch Tanja Mühlemann und Eveline Kaufmann mit überzeugenden Leistungen aufwarteten, fiel der TVU-Sieg mit 893 Punkten Vorsprung überaus deutlich aus. Die TVU-Mannschaft in der Kategorie männliche Jugend B verpasste das Podest als Vierte nur um drei Punkte. Das Frauenteam klassierte sich im 5.Rang. Franziska Straubhaar wartete mit dem besten Fünfkampftotal aller Frauen auf. Den 6.Platz erreichte das TVU-Team weibliche Jugend B.Ueli Flück Aus der Rangliste: Männer: 1. TV Buttikon-Schübelbach SZ 16 269 Punkte. 2. LC Turicum ZH 16 249. 3. SK Langnau 15 993. Junioren: 1. TV Buttikon-Schübelbach 13 906. 2. LG Bodensee 13 805. 3. TV Schänis SG 13 521. Männliche Jugend A: 1. STV Buchrain LU 13 534. 2. LC Vaduz 13 528. 3. TV Landquart GR 13 181. Männliche Jugend B: 1. TV St. Peterszell SG 12 024. 2. STV Zihlschlacht TG 11 886. 3. STV Wangen SZ 11 512. 4. TV Unterseen 11 509. Senioren: 1. TV Büsserach SO 13 846. Frauen: 1. LG Innerschweiz 10 252. 2. SK Langnau 10 013. 3. LC Turicum 9840. Ferner: 5. TV Unterseen 9644. Juniorinnen: 1. TV Mels SG 9400. Weibliche Jugend A: 1. STV Ballwil LU 9697. 2. LG Pilatus 9487. 3. STV Kriessern SG 9390. Ferner: 6. TV Unterseen 7841. Weibliche Jugend B: 1. SK Langnau 9723. 2. LAC Wohlen BE 9706. 3. TV Langquart 8413. Mixed: 1. STV Roggliswil LU 13 659. 2. TSV Galgenen SZ 13 454. 3. STV Wald ZH 12 685. Mixed Jugend A: 1. TV Unterseen 12 870. 2. STV Roggliswil 11 977. 3. STV Höri ZH 10 912. Komplette Rangliste und Fotos: www.tvunterseen.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch