Zum Hauptinhalt springen

Souverän zum 3:0

Interlaken spielte in Kirchberg gross auf und siegte verdient mit 3:0. Die Tore steuerten Ramseier, Istanto und Dias Pereira bei.

«Spielerisch sind wir besser. Wenn wir uns auch noch kämpferisch dem Level von Kirchberg anpassen können, gewinnen wir», hatte Trainer Hansruedi Baumann seinen Spieler gesagt. Die Spieler nahmen sich dies zu Herzen und schnürten die Emmentaler mit aggressivem Tempofussball von Beginn weg ein. Der Sturmlauf wurde bereits in der 4. Minute mit dem Führungstreffer belohnt. Reto Ramseier, der gefoult worden war, verwandelte den Penalty gleich selbst. Einen grossen Schritt zur Siegsicherung gelang Janice Instante in der 58. Minute mit seinem Kopftor. Und als Ricardo Dias Pereira in der 72. Minute mit einem wuchtigen Kopfball zum 3:0 getroffen hatte, war die Partie definitiv entschieden. Spielmacher Dias Nicht nur wegen seines schönen Kopfballtreffers wusste Dias Pereira zu überzeugen. Der 24-jährige kaufmännische Angestellte mit portugiesischen Wurzeln war Ausgangspunkt von vielen schönen Angriffen der Oberländer. «Ich sehe mich als Kreativspieler und trete in der Regel auch die stehenden Bälle», verriet der Benfica-Fan. Nach einem dreijährigen Abstecher in die U18/U19 des FC Thuns sei er wegen chronischen Verletzungen wieder aufs Bödeli zurückgekehrt. Schon während seiner Thunerzeit sei Hansruedi Baumann sein Trainer gewesen. Der in der Nähe von Porto geborene Portugiese hat sich seit dem Engagement von Baumann von Spiel zu Spiel gesteigert. Vom guten Auge für öffnende Steilpässe dürften die beiden schnellen Sturmspitzen Maik Haari und Mersudin Ibrahimovic auch in den weiteren Spielen profitieren können. Auch Trainer Baumann hat am schwungvollen Auftritt seiner Offensivabteilung grossen Gefallen gefunden. «Wir haben von Beginn weg aggressiv agiert und das Spiel über weite Strecken im Griff gehabt» freute sich Baumann. Auch Kirchberg-Trainer Hans-Res Brechbühler gab zu, dass Interlaken grossartig aufgespielte und den Sieg auch in dieser Höhe verdient habe.prt >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch