Zum Hauptinhalt springen

Solothurn zu Gast in Belp

Nur gerade zwei Mannschaften aus dem Kanton Solothurn haben sich für die erste Hauptrunde des Schweizer Cups qualifiziert. Beide können sich aber berechtigte Hoffnungen machen, auch im 1/16-Final (17./18. Oktober) noch dabei zu sein, treffen sie doch am kommenden Samstag auf unterklassige Gegner. Erstligist Solothurn reist zum Zweitligsten Belp. Zollikofen, Ligakonkurrent von Belp, empfängt den interregionalen Zweitligisten FC Härkingen. «Als oberklassiger Verein müssen wir uns mit der Favoritenrolle anfreunden», sagt Solothurns Trainer Roland Hasler, aber er warnt: «Gegen topmotivierte Gegner einer tieferen Liga ist es nie einfach.» Dass Hasler die Aufgabe durchaus ernst nimmt, zeigt die Tatsache, dass er die Belper bereits zwei Mal beobachtet hat. «Ich zolle jedem Gegner Respekt», sagt er denn auch. Über ein allfälliges Traumlos in der nächsten Runde macht sich Hasler noch keine Gedanken: «Zuerst müssen wir diese Runde überstehen, dann schauen wir weiter.» rha >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch