Zum Hauptinhalt springen

Schauspiel und A-cappella-Gesang

Wila. - Am Samstag, 26. September, präsentiert Zapzarap sein Programm «Spatenstich», organisiert vom Kulturverein. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im Eichhaldesaal der Primarschule. In einem Bergdorf soll ein grosses Projekt, der HMRC-Tower, entstehen, und alle erhoffen sich einen Vorteil davon. Thomas will politischen Ruhm, Köbi will Kunden für sein geplantes Lama-Trekking, Ruth will Geld, und Jolanda will mehr Kinder zum Hüten. Dumm nur, dass die isolierten Bergler noch gar kein Geld des russischen Sponsors gesehen haben. Deshalb die streikenden Arbeiter. So weit die Geschichte des neuen Programms «Spatenstich». Dieses lebt jedoch nicht von tollen Spannungsbögen oder verwinkelten Handlungssträngen. Die komplexe Leistung der Zapzarap-Mitglieder wird hier besonders ersichtlich, müssen doch der Bewegungsablauf, das Schauspiel und der mehrstimmige A-cappella-Gesang perfekt zusammenpassen. (TA)

Samstag, 26. September, 20 Uhr, Eichhaldesaal. bild pd Spatenstich, das Programm von Zapzarap weckt Hoffnung auf Ruhm, Geld und Erfolg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch