Zum Hauptinhalt springen

Nun wird rückgebaut

In Deitingen werden in der Dorfmitte das Werkgebäude und das Moser-Haus rückgebaut. Dort entsteht das neue Dorfzentrum.

Die Realisierung des neuen Dorfzentrums in Deitingen ist ein gutes Stück näher gerückt. Das Werkgebäude von 1969 wird rückgebaut, ebenso das nördlich gelegene Bauernhaus Moser, das 1868 erbaut wurde und leer steht. Der Werkhof und das Feuerwehrmagazin sind nun im umgebauten ehemaligen Gemeindehaus untergebracht. Die Baukommission hat für die Rückbauarbeiten sechs Offerten eingeholt. Wie Ressortchef Daniel Schreier (FdP) den Gemeinderat am Mittwoch orientierte, schwankten die Angebote zwischen 85000 und über 200000 Franken. Der Rat entsprach dem Antrag der Baukommission und erteilte den Auftrag an die Zambonati aus Hägendorf für 85057 Franken. Die Gemeinde möchte zudem das Land samt Liegenschaft an der Wangenstrasse 7 kaufen. Es grenzt an das künftige, neue Dorfzentrum. Erste Gespräche mit den Besitzern hätten stattgefunden, weitere Verhandlungen werden geführt. fhs >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch