Zum Hauptinhalt springen

Neuster Zoll der Schweiz

Schengen hat das ganze Land zum Grenzgebiet gemacht. Zöllner kontrollieren mitten in der Schweiz – neu auch in Bern.

Seit acht Monaten gehört die Schweiz zum Schengen-Raum. An der Landesgrenze dürfen Reisende nicht mehr systematisch kontrolliert werden – dafür im Landesinnern. Eigens für Schleierfahndungen hat das Grenzwachtkorps nun im Bahnhof Bern einen Stützpunkt eröffnet – es verschärft Kontrollen auf der Schiene. 900 Personen wurden allein im ersten Halbjahr 2009 in Zügen festgenommen. Schengen habe die Schweiz sicherer gemacht, bilanziert Jürg Noth, Chef Grenzwachtkorps, aus Spiez. pasSeite 3>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch