Zum Hauptinhalt springen

Mit Liedern und Theater

Im Kunsthaus Interlaken

Sie schien kaum angefangen zu haben, schon war sie vorbei: die Matinee im Kunsthaus Interlaken. Dass dem so war, dafür sorgte in seinem 75-minütigen Soloprogramm der Liedermacher Tinu Heiniger. Mit einem gemischten Strauss aus altbekannten und neusten Liedern, Chansons und Erzählungen faszinierte und vergnügte Tinu Heiniger seine Zuhörerschaft. Gespannt war man auf das als Theatersportensemble angekündigte «Brienzipiell im Duell». Mit Nicole Ferretti-Müller als Leiterin und Schiedsrichterin, den Darstellerinnen Caroline Reusser, Catherine Rapit, Kathrin Ming und Angelika Betz sowie Andi Widmer und Kurt Matter hat sich eine Gruppe theaterbegeisterte Leute gefunden. Das Ensemble sorte, mit einem erst etwas gewöhnungsbedürftigen Improvisationsprogramm für lebhafte, kurzweilige und vergnügliche Unterhaltung. Das Publikum wurde stets miteinbezogen, und so folgten Schlag auf Schlag im spannend gestalteten Matchsystem Szenen voll wirkungsvollem Spass und Heiterkeit.Erwin Kolb >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch