Zum Hauptinhalt springen

Mit 108 statt 50 km/h unterwegs

Die Kapo Bern hat in Zweisimmen eine Radarkontrolle durchgeführt. 21 von total 133 Fahrzeugen waren zu schnell unterwegs.

Am vergangenen Mittwoch, 23.September, von 18.45 bis 19.45 Uhr hat die Kantonspoli-zei Bern beim Ortsausgang von Zweisimmen in Richtung Saanenmöser eine Radarkontrolle ohne Anhaltemannschaft durchgeführt. Insgesamt wurden 133 Fahrzeuge kontrolliert. 21 davon waren zu schnell unterwegs. 18 Fahrzeuglenker erhalten eine Ordnungsbusse, drei Lenker müssen mit einer Anzeige der Polizei rechnen. Viel zu schnell unterwegs Der schnellste gemessene Autofahrer war mit 108 km/h statt der signalisierten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h unterwegs. Er konnte in der Folge in Saanen angehalten und kontrolliert werden. Der deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz im Berner Oberland musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle zuhanden der Administrativbehörde abgeben. pkb >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch