Zum Hauptinhalt springen

LCZ erfolgreichster Verein

22 Zürcher Medaillen Rolf Malcolm Fongué (LC Zürich, 100 m), Reto Amaru Schenkel (LCZ, 200 m), Fausto Santini (LCZ, 400 Hürden), Michael Isler (LV Winterthur, Hochsprung), Patrick Schütz (LV Winterthur, Stab), Alex Hochuli (LCZ, Dreisprung), David Naef (LG Küsnacht-Erlenbach, Diskus) und Martin Bingisser (LCZ, Hammer) heissen die acht Meister aus Zürcher Vereinen. Bei den Frauen waren es zwei: Sabrina Altermatt (LCZ, 400 Hürden) und Rebecca Bähni (LCZ, Hammer). Mit sieben Titelträgern bei 30 Entscheidungen war der LCZ der dominierende Verein. Die wertvollsten Leistungen erbrachten Malcolm, Schenkel, Altermatt und Santini, welche die EM-Limiten um 2, 9, 13 und 28 Hundertstel verpassten, wobei Santini den Wert bereits unterboten hatte. Auch silberne und bronzene Auszeichnungen gingen einige in den Kanton Zürich. SM-Zweite wurden: Matthias Wagner (LCZ, 110 m Hürden und Weitsprung) und Alexander Martinez (LCZ, Dreisprung) sowie Martina Naef (LV Wettingen-Baden/Zürich, 400 m), Joelle Flück (LC Regensdorf, 800 m) und Petra Fontanive (TV Unterstrass, 400 m Hürden). Platz 3 belegten: Simon Walter (LC Turicum, Stab) Christian Niederberger (LCZ, 800 m), Mirco Zwahlen (LC Regensdorf, 1500 m), Michael Buri (LV Winterthur, Dreisprung) sowie Michelle Cueni (LCZ, 100 m), Cornelia Halbheer (LV Winterthur, 200 m) und Angela Klingler (LG Küsnacht-Erlenbach, 400 m Hürden). (jgg)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch