Zum Hauptinhalt springen

Gebäude wird aus dem Inventar entlassen

Zollikon. - Der Bauernhof mit Remise an der Oberhubstrasse im Zollikerberg, auch als Sandgrueb bekannt, galt als ein Objekt, dessen Substanz als Ganze erhalten bleiben sollte. Das war ein Trugschluss: Gemäss einem Gutachten von Benno Furrer, dem wissenschaftlichen Leiter der Schweizerischen Bauernhausforschung in Zug, hat die Remise aus dem Jahre 1934 keinen Bezug zum Bauernhaus. Dies teilt der Zolliker Gemeinderat mit.

Damit sei das Gebäude im Zollikerberg kein erhaltenswürdiger Zeuge einer politischen, wirtschaftlichen, sozialen oder baukünstlerischen Epoche. Der Gemeinderat habe deshalb entschieden, es aus dem Inventar der kommunalen Schutzobjekte zu entlassen. (rve)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch