Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreicher Nachwuchs

Die Solothurner Nachwuchsfahrer wussten beim Saisonfinal des Argoviacups in Wittnau noch einmal zu überzeugen.

Bereits im ersten Rennen des Tages überzeugte der Langendorfer Jonas Loretz (Mitglied der U17-Nationalmannschaft) mit einem Sieg. Durch den Erfolg angestachelt, fuhren in der Folge die jüngeren Fahrer des Teams begeisternde Rennen und erzielten fünf weitere Podestplätze. Lea Burki gewann den Finallauf und sicherte sich somit auch Platz eins in der Gesamtwertung. Für den tollen Saisonabschluss des Teams sorgten die weiteren Ränge von Dominic von Burg (2.), Oliver Herzig (3.), Eric Lüthi (3.) und Jonas Loretz (3.) in der Gesamtwertung des diesjährigen Argovia Cups. Das Team wächst Der Solothurner Teamchef Reto Burki zieht denn auch eine positive Saisonbilanz. «Vor zehn Jahren starteten wir mit fünf Fahrern. Heute umfasst das Team 30 FahrerInnen. Alle, Rennfahrer und Eltern, haben zum guten Gelingen dieser Saison beigetragen.» pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch