Zum Hauptinhalt springen

Drei Ja an Gemeindeversammlung

Wetzikon. - Mit ihren drei Sachgeschäften hatten Oberstufenschulpflege, Primarschulbehörde und Gemeinderat an der Gemeindeversammlung vom Dienstagabend leichtes Spiel. Die von 164 Stimmberechtigten besuchte Versammlung der Oberstufenschulgemeinde Wetzikon-Seegräben bewilligte mit wenigen Gegenstimmen 260 000 Franken für einen Projektwettbewerb zur Planung einer Dreifachturnhalle bei der Schulanlage Egg. Kritik wurde laut, weil die Behörde keine Angaben zu Kosten und Terminplan machte.

Die 167 anwesenden Stimmberechtigten der Primarschulgemeinde bewilligten 397 000 Franken für den Abbruch des Einfamilienhauses sowie den Bau eines Carports und eines Spielplatzes bei der Heilpädagogischen Schule Aemetweg. Die CVP hatte erfolglos Rückweisung beantragt mit dem Ziel, ein «besseres Projekt» zu erhalten.

Diskussionslos sagten die 164 anwesenden Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Ja zu den revidierten Statuten des Zweckverbandes Kehrichtverwertung Zürcher Oberland. (was)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch