Zum Hauptinhalt springen

Die Stadt im Banne des Militärs

Markige Worte, Hymnen, Suppe und Spatz: In

Bundesrat Ueli Maurer war das Zugpferd des Abends. Gegen 1500 Leute waren ans Militärfest in die Langenthaler Marktgasse gekommen, die meisten, weil sie den VBS-Chef hören wollten. Der enttäuschte das Publikum – vorwiegend ältere Jahrgänge – nicht. Maurer hielt ein Plädoyer für eine starke Armee und forderte dazu auf, Querdenker zu sein und gegen den Strom zu schwimmen. Nationalrat Johann Schneider-Ammann, Initiant des Abends, wies auf den Milizgedanken hin, der in der Schweiz künftig wieder vermehrt gelten müsse. hrh/ste Seite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch