Zum Hauptinhalt springen

Das Auto zertrümmert – selber unverletzt geblieben Buchserstrasse während mehr als einer Woche gesperrt

Nachrichten Unfall Bülach – Ein Lenker eines Kleintransporters verlor am Montagmorgen auf dem Eschenmosen aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kam das Auto von der Bülacherstrasse ab, schlitterte den Abhang hinunter und prallte gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls riss das Dach auf der Beifahrerseite auf und wickelte das Fahrzeug regelrecht um den Baum. Der Fahrer entstieg dem zertrümmerten Transporter unverletzt, wie die Stadtpolizei Bülach mitteilte. Zwei Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens haben das Wrack geborgen. Die Unfallstelle war während zweieinhalb Stunden nur einspurig befahrbar. (TA) Baustelle Buchs – Von Samstag, 16. Juli, bis Montag, 25. Juli, wird die Buchserstrasse zwischen Buchs und Regensdorf gesperrt. Für abschliessende Belags- und die Markierungsarbeiten sei die Vollsperrung der Strecke notwendig, wie das kantonale Tiefbauamt mitteilt. Der Verkehr wird via Dällikon umgeleitet. Die Umleitung wird signalisiert. Rad- und Gehweg bleiben auf dieser Strecke offen. Die Zu- und Wegfahrt ins Gebiet Sonnenhalde ist während der Sperrung über die Bachtobel- und die Steinstrasse möglich. Die VBG-Busse der Linien 485 und 453 werden die Baustelle über die Drisglerstrasse umfahren. Es kann zu Verspätungen auf beiden Linien kommen. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch