Zum Hauptinhalt springen

Das Angebot ausgeweitet

Die Regionalspital Emmental AG hat ihr Angebot an den beiden Standorten Langnau und Burgdorf weiterentwickelt. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, gibt es neue Beratungsangebote und Sprechstunden. Für die orthopädische Klinik in Langnau konnten drei Spezialisten gewonnen werden. Henk Eijer hat langjährige Erfahrung im Bereich der unteren Extremitäten mit Schwergewicht Hüftgelenkschirurgie, Paul Heini ist auf Rückenorthopädie spezialisiert und Martin Rüegsegger auf Kniegelenk und Kreuzband. Ebenfalls in Langnau entsteht ab Frühjahr 2010 ein gynäkologisches Ambulatorium, das von Miriam Klimek-Kägi geleitet wird. Und bereits ab Oktober dehnt die Beratungsstelle für Familienplanung, Verhütung und Sexualität ihr Angebot auf Langnau aus. Einmal pro Woche werden kostenlos Beratungen zu Verhütung, Konfliktschwangerschaften und zu Fragen rund um das Thema Sexualität angeboten. Burgdorf hingegen wurde im Bereich der Komplementärmedizin verstärkt. Rolf Schmid bietet am Freitagvormittag in Burgdorf komplementärmedizinische Sprechstunden an. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch