Zum Hauptinhalt springen

Crash in der Tiefgarage

An der Quartiergasse im Lorrainequartier fuhr gestern Nachmittag eine Opel-Fahrerin auf einer steilen Rampe zur Einstellhalle hinunter: Sie tat dies auf ungewöhnliche Weise – sie durchfuhr das geschlossene Tor. Dann rollte sie im buchstäblichen Sinn mit der Tür auf dem Dach ins Haus. Nach einigen Metern prallte sie schliesslich gegen zwei parkierte Autos. Der Aufprall war so heftig, dass einer der Wagen bis zu den Lüftungsschächten an der Garagendecke katapultiert wurde. Die Lenkerin des roten Opels hatte einen Schutzengel: Sie konnte mit leichten Verletzungen aus dem Auto steigen. Nach den Angaben von Kantonspolizei-Mediensprecherin Rosé-Marie Comte ist die Ursache des Selbstunfalls noch unklar. Nebst der Polizei war auch die Berufsfeuerwehr Bern ausgerückt.jsp>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch