Zum Hauptinhalt springen

Clienia beginnt mit Bauen im Holländer

Uetikon. - Die Oetwiler Clienia-Schlössli-Gruppe, Besitzerin der Oetwiler Klinik Schlössli und des Uetiker Bergheims, kann im Holländer in Uetikon mit Bauen beginnen. Das Bundesgericht hat der Einsprache eines Anwohners die aufschiebende Wirkung abgesprochen. Gemäss dem Urteil vom 7. September kann Clienia demnach auf eigenes Risiko mit den Bauarbeiten von sechs Einfamilienhäusern und sieben Mehrfamilienhäusern beginnen.

Der Projektverantwortliche Jean-Pierre Eyer ist zuversichtlich, dass das Bundesgericht die Einsprache ablehnen wird. Schliesslich haben bereits die Baurekurskommission und das Verwaltungsgericht den Anwohner abblitzen lassen. Eyer hofft, nach beinahe zwei Jahren Verzögerung im kommenden März mit dem Bau beginnen zu können. Dieses Jahr reiche es höchstens noch für Vorbereitungsarbeiten, «etwa den Abriss des ehemaligen Personalhauses.» So verringert sich das Risiko für die Bauherrin weiter: «Bis zum Baubeginn im nächsten Jahr sollte das Urteil stehen.» (lop)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch