Zum Hauptinhalt springen

Bernexpo ohne RestaurantbetreiberZürcher Frauenverein zieht sich zurück

Die Messebranche ist arg gebeutelt. Der Zürcher Frauenverein, der für die Gastronomie auf dem Bernexpo-Gelände zuständig ist, zieht Konsequenzen.

Messen abgesagt, Restaurants geschlossen: Das Restaurant Henris in den Bernexpo-Hallen am Guisanplatz wurde bis Ende 2020 vom Zürcher Frauenverein geführt.
Messen abgesagt, Restaurants geschlossen: Das Restaurant Henris in den Bernexpo-Hallen am Guisanplatz wurde bis Ende 2020 vom Zürcher Frauenverein geführt.
Foto: Valerie Chetelat

Der Zürcher Frauenverein (ZFV), der auf dem Bernexpo-Gelände das Restaurant Henris und die Messegastronomie führt, hat per Ende 2020 den Vertrag auslaufen lassen. Das bestätigt die Unternehmenssprecherin Livia Schönenberger auf Anfrage.

Der Vertrag sei bereits im Sommer 2020 vonseiten des ZFV aufgelöst worden, da die Rahmenbedingungen des Vertrages unter den neuen Entwicklungen aufgrund der Corona-Pandemie vom ZFV so nicht mehr verantwortet werden könnten. Grund dafür sei die Ungewissheit in der Messe- und Eventbranche aufgrund der aussergewöhnlichen Situation. Der ZFV ist einer der grössten Gastronomen in Bern, schweizweit führt er rund 200 Gastrobetriebe, im Grossraum Bern über 40.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.