Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Volksabstimmung in ThunInitiativgegner siegen mit komfortablem Mehr

Diese Parzelle im Lerchenfeld bleibt nach dem Nein zur Zonenplaninitiative in der Zone für Arbeiten. Unten ist die Allmendstrasse zu sehen, am linken Bildrand das Fussballfeld des FC Lerchenfeld.

Vertrauen freut Stapi Lanz

«Ich freue mich, dass die Thunerinnen und Thuner dem Gemeinderat mit diesem Resultat ihr Vertrauen aussprechen.»

Stadtpräsident Raphael Lanz (SVP)

Kampf gegen Sammelhof bleibt

«Obwohl wir mit diesem Resultat rechnen mussten, ist die Enttäuschung natürlich gross.»

Daniela Weber, Mitglied Initiativkomitee

Als Nächstes gehts um die ÜO

3 Kommentare
Sortieren nach:
    B. Schökle

    Ich glaube die Abstimmung wurde nicht ganz verstanden. Die Frage war so verstanden, dass man meinte man rettete Sport und Freizeit. Für mich war die Frage eher eine Falle.

    Schade um die Freizeitanlage und Grünfläche um Thun. Das Abfallproblem hätte man sicher auch anders lösen können wie z. B. Erweiterung Sammelhof im Umfeld. Es sieht eher nach einer praktischen und komfortablen Lösung aus. Tut mir leid für die Bewohner im Lerchenfeld.