Zum Hauptinhalt springen

Kolumne: Bern und soZiemlich unheimlich

Wenn kleine Menschen grosse Fragen stellen.

Zurzeit werde ich zu Hause mit grossen Fragen konfrontiert. Sie kommen vom kleinsten Familienmitglied, 3,5 Jahre alt. Nebst Dunkelheit, Dinos und Monstertrucks sind es spezifische Wörter, die ihn gerade beschäftigen. Was ist Angst?, fragt er. Oder: Was ist tot? Und immer wieder: Was ist unheimlich? Ufff.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.