Zum Hauptinhalt springen

1:4 in St. GallenYB scheidet im Cup-Achtelfinale aus

Die Young Boys müssen die Titelverteidigung im Schweizer Cup nach der Niederlage in der Ostschweiz abhaken.

Matchwinner Adamu bringt die St. Galler in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Später holt er einen Penalty heraus und gibt den Assist zum 4:1.
Video: SRF

Für die St. Galler muss das ein besonders schöner Cup-Erfolg und ein kleiner Befreiungsschlag sein: Zum ersten Mal seit fünf Spielen siegen sie wieder und zum ersten Mal seit zwei Jahren bezwingen sie wieder einmal die sonst so starken Young Boys.

Matchwinner für die Ostschweizer ist Adamu: Der 19-Jährige erzielte das 1:0 (33.), schoss Camara vor dem 3:1 penaltywürdig an die Hand (wenn auch sicher nicht geplant) und bereitete das 4:1 (93.) vor. Nur beim 2:0, das Duah nach einem Ballverlust von Lefort markierte (50.), hatte Adamu seine Füsse nicht im Spiel.

Guillemenot erzielt in der Nachspielzeit das vierte Tor für den FCSG, Adamu bereitet vor.
Video: SRF

St. Gallen jetzt gegen GC

«St. Gallen spielte sehr gut, trotzdem stand das Spiel lange auf Messers Schneide», sagte YB-Captain Lustenberger nach dem Spiel gegenüber SRF. «Aber St. Gallen hat sich das bessere Abschlussglück verdient.»

Für YB, das erstmals seit Mitte Dezember wieder gegen einen Schweizer Gegner verlor, traf einzig Fassnacht per Kopf zum 1:2 (54.). Das Tor, das die Hoffnung bei den Bernern zurückbrachte, nützte am Ende nichts, der Titelverteidiger scheidet im Cup-Achtelfinal aus.

St. Gallen trifft bereits nächsten Mittwoch im Viertelfinal auf die Grasshoppers.

Die Cup-Viertelfinals im Überlick:

Aarau - Winterthur 3:0

Lugano - Luzern: Dienstag, 13. April, 17 Uhr

Servette - Kriens: Mittwoch, 14. April, 17 Uhr

GC - St. Gallen: Mittwoch, 14. April, 18 Uhr (SRF 2)

LIVE TICKER BEENDET

Spielende

Das Spiel ist aus, St. Gallen gewinnt 4:1 gegen Titelverteidiger YB und steht im Cup-Viertelfinal. Bereits kommende Woche treffen die Ostschweizer dort auf GC.

Vielen Dank fürs Mitlesen, in Kürze finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung.

93', 4:1 für St. Gallen

Guillemenot erhöht nach einem langen Pass und schöner Vorarbeit von Adamu noch auf 4:1.

In der Nachspielzeit macht der U-21-Nationalspieler Guillemenot alles klar. Das 1:4 ist eine herbe Klatsche für Meister YB.
Video: SRF
92'

Zigi rettet mirakulös! Dieser Kopfball von Siebatcheu hätte perfekt gepasst.

91'

Eckball für YB. Doch die Berner machen nichts draus.

90'

St. Gallen zeigt sich souverän, YB zu ideenlos.

Vier Minuten werden nachgespielt.

88'

St. Gallen wechselt den starken Ruiz aus, Nuhu kommt für die letzten Minuten.

87'

Jetzt wirds hier ganz eng für den Titelverteidiger. St. Gallen steht eigentlich so gut wie im Viertelfinal. Aber hey, für Last-Minute-Überraschungen sind wir immer offen.

84', 3:1 für St.Gallen

Ruiz trifft per Penalty zum 3:1.

Der Spanier macht das souverän und erhöht für St. Gallen. Ist das die Entscheidung?

Jetzt muss sich YB sputen: In der 84. Minute erhöht Ruiz für den FC St. Gallen auf 3:1.
Video: SRF
83', Penalty für St. Gallen

Camara mit einem klaren Handspiel im Sechzehner. Penalty für St. Gallen!

82'

Noch acht Minuten haben die Berner hier Zeit, um das Blatt zu wenden. In der Liga haben sie seit 17 Spielen nicht mehr verloren.

80'

Ui, Zeidler regt sich grausam auf. Ein Vorstoss von Adamu wird abgepfiffen, weil er zuvor einen Berner gestossen hat. Der Schiedsrichter handelte rechtens, doch der St. Galler Coach trauerte einen Moment sehr laut dieser verpassten Chance nach.

78'

Adamu holt sich den Ball von Lefort und spielt in die Mitte, dort kann kein St. Galler profitieren.

76'

Gute Chance für YB: Gleich mehrmals muss Zigi retten, doch Siebatcheu und Co. bringen den Ball nicht am Goalie vorbei.

76'

Hefti geht raus bei YB, Maceiras kommt für die letzte Viertelstunde.

75'

Freistoss für St. Gallen.

Ruiz bringt ihn flach in den Sechzehner, Görtler kann den Ball dann nicht gewinnbringend kontrollieren.

71', Penalty für St. Gallen?

Der VAR prüft eine Penaltysituation für St. Gallen.

Camara stösst Guillemenot ganz leicht in den Rücken, dieser fällt sofort zu Boden.

Kein Penalty, das entscheidet der Video-Assistent.

68'

Beide Trainer nehmen einen Doppelwechsel vor: Bei St. Gallen machen Torschütze Duah und Lüchinger Platz für Cabral und Guillemenot.

Bei YB geht ebenfalls Torschütze Fassnacht sowie Ngamaleu, Sulejmani und Siebatcheu kommen.

67'

YB im Vorwärtsgang, mit einigen schönen Kombinationen, doch richtige Torgefahr muss man suchen.

66'

Lüchinger kommt zu spät und sieht Gelb.

62'

Eckball für St. Gallen, doch Lefort klärt in der Mitte.

Mit der nachfolgenden Flanke wirds erneut gefährlich, doch Adamu verpasst den Ball knapp. Da fehlten dem 19-Jährigen ein paar Zentimeter.

15 Kommentare
    Fabio Rossi

    Die Viertelfinals des Schweizer Cups zeigen die derzeitigen Probleme des Schweizer Fussballs deutlich. Aus diesen 8 Namen einen Favoriten für den Cupsieg zu finden, der dann die Schweiz international vertreten wird, dürfte schwierig werden. Ausser Kriens und Aarau rechnen sich da wohl alle Chancen auf den Cupsieg aus, selbst das (noch) unterklassige GC. Früher erreichte der FCB mit seiner B Mannschaft den Final. Dieses Jahr war man nicht mal mit der ersten Mannschaft gut genug für die Viertelfinals.