Zum Hauptinhalt springen

Leser fragenWohin verschwinden diese Raupen?

Ein Leser möchte erfahren, was alle Jahre mit den Raupen geschieht, welche in seinem Garten genüsslich fressen und dann plötzlich über Nacht spurlos verschwinden.

Gefrässiges Tier: Die Raupe des Schwalbenschwanzes.
Gefrässiges Tier: Die Raupe des Schwalbenschwanzes.
Foto: zvg

Die Raupe des Schwalbenschwanzes mag Fenchelstängel. Das kann Jakob Bischof seit Jahren im Sommer in seinem Garten beobachten. Was er hingegen nur bereits einmal beobachten konnte, ist, wie sich eine dieser Raupen verpuppt hat. Denn seien die gefrässigen Tiere satt und fett und stünden kurz vor ihrer Verpuppung, würden sie über Nacht verschwinden. Wohin, das ist für den Leser aus Lotzwil ein Rätsel, welches er jedoch mithilfe der Forum-Leserinnen und -Leser gerne lösen möchte. Bischof fragt sich, ob sich die Raupen vor ihrer Verpuppung eingraben oder unter den Bodendeckern verkriechen, welche an das Gemüsebeet angrenzen. Gleichzeitig befürchtet er aber auch, dass hier «Räuber» am Werk sein könnten, welche die gut genährten Raupen über Nacht fressen.

Wer die Antwort auf Jakob Bischofs Frage weiss, soll doch bitte eine Mail ans Forum senden: redaktion@bernerzeitung.ch (Vermerk: Raupe). (fz)

3 Kommentare
    Tschosl

    Diese Beobachtung habe ich in meinem Garten auch schon gemacht. Ich vermute, dass es Vögel sind, die die Raupen fressen, denn ich hatte schon Raupen eingesammelt und sie einzeln in Gläser gelegt und als sie schon verpuppt waren, kam ein Vogel und hat sie alle weggepickt, weil ich die Gläser nicht zugedeckt hatte... Einmal im Herbst schlüpfte auch ein Schwalbenschwanz aus, flog weg und... ein kurzes Leben: eine Amsel frass sie im Flug weg. So ist die Natur auch...