Zum Hauptinhalt springen

Drei Teams aus Afrika im Achtelfinal

Die Leser rechnen mit den Fussballern aus Afrika: Im Trendbarometer des WM-Orakels qualifizieren sich drei der sechs Teams fürs Achtelfinal. Der Gastgeber gehört nicht dazu.

Geht es nach den Lesern, sichert sich das Team in der Gruppe D den zweiten Platz.
Geht es nach den Lesern, sichert sich das Team in der Gruppe D den zweiten Platz.
Keystone
Auch Kamerun wird die Achtelfinal-Qualifikation zugetraut.
Auch Kamerun wird die Achtelfinal-Qualifikation zugetraut.
Keystone
Das Team übersteht die Vorrunde mühelos.
Das Team übersteht die Vorrunde mühelos.
Keystone
1 / 4

Der Trendbarometer des WM-Orakels berechnet die Durchschnittswerte der über 3000 Teilnehmer. Ein Blick auf die Teams aus Afrika zeigt: Südafrika, das heute in der Gruppe A die WM gegen Mexiko eröffnet, scheitert mit zwei Unentschieden und einer Niederlage bereits in der Vorrunde. Auch der Elfenbeinküste ergeht es nicht besser.

Bei den anderen afrikanischen Teams sieht es besser aus. So rechnen die Leser in der Gruppe B mit Nigeria: Siege gegen Griechenland und Südkorea sichern der Elf den zweiten Platz. Die Niederlage gegen Argentinien hat keine Bedeutung mehr. Beim Tippen hatte vielleicht der eine oder andere Fussball-Fan die durchaus respektable WM-Geschichte Nigerias präsent. Zwar verpasste man 2006 die Teilnahme in Deutschland, 2002 war in der Vorrunde Schluss. Aber 1994 und 1998 (Sieg gegen Spanien) reichte es jeweils fürs Achtelfinal.

Auch Ghana löst gemäss Trendbarometer das Achtelfinal-Ticket: Das Team behauptet sich in der Gruppe D mit Deutschland, Serbien, Australien - vier Punkte reichen für den zweiten Platz.

Als drittes afrikanisches Team könnte auch Kamerun die Vorrunde überstehen. Aber hier entscheidet das Los, denn man hat gleich viele Punkte wie Dänemark und auch dasselbe Torverhältnis. Auch die Direktbegegnung bringt keine klaren Verhältnisse – sie endet 1:1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch