Zum Hauptinhalt springen

Video zeigt Laserkanone auf US-Kriegsschiff im Einsatz

Auf der USS Ponce im Sommer installiert, sind nun erstmals Bilder des Laserwaffensystems zu sehen. Der Test zeigt Zielübungen im Persischen Golf.

Mögliche Zukunft bewaffneter Konflikte auf dem Meer: Zielübungen mit der Laserkanone im Persischen Golf. (9. Dezember 2014)

Die neuste Waffe im Arsenal der amerikanischen Marine wurde an Bord eines Schiffes getestet. Die Laserkanone befindet sich auf der USS Ponce, die im Moment im Persischen Golf kreuzt. Sie kann nun auch in echten Gefechtssituationen eingesetzt werden.

Auch wenn der Vergleich ein wenig hinkt, Konteradmiral Matthew L. Klunder spricht gegenüber der «Washington Post» von einem «Hubble Teleskop» auf Wasser. «Wir können buchstäblich dieselbe Kraft und Vergrösserung erreichen.»

Auf einem nun veröffentlichten Video der US Navy ist zu sehen, wie die 30-Kilowatt-Kanone ohne sichtbaren Laserstrahl Ziele auf dem Wasser sowie eine Drohne in der Luft zerstört.

Besonders hervorgehoben wurde in einem Bericht, dass ein Schuss der neuen Waffe bloss 59 Cents kostet. Ein winziger Bruchteil im Vergleich zu konventioneller Munition. Die Stärke der Waffe kann justiert werden. Die Planung für 100- bis 150-Kilowatt-Versionen hat schon begonnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch