Zum Hauptinhalt springen

Raumsonde entdeckt Nebel auf Pluto

Neuigkeiten vom Zwergplanet: Die Raumsonde New Horizons macht ein Bild vom Nebel auf Pluto. Die Nasa-Forscher sind verblüfft.

Die Nasa hat neue Bilder des Pluto veröffentlicht. Die Sonde New Horizons hat die Silhouette des Pluto mit der Atmosphäre aufgenommen. (17. September 2015)
Die Nasa hat neue Bilder des Pluto veröffentlicht. Die Sonde New Horizons hat die Silhouette des Pluto mit der Atmosphäre aufgenommen. (17. September 2015)
Nasa/AP
Die gestochen scharfen Bilder zeigen die Oberfläche des Pluto mit zahlreichen Details. (17. September 2015)
Die gestochen scharfen Bilder zeigen die Oberfläche des Pluto mit zahlreichen Details. (17. September 2015)
Nasa/AP
Weltraum-Romantik: Künstlerische Darstellung der Nasa-Mission New Horizons.
Weltraum-Romantik: Künstlerische Darstellung der Nasa-Mission New Horizons.
NASA/JHUAPL/SWRI
1 / 22

Die NASA-Sonde New Horizons hat Nebel auf dem Zwergplaneten Pluto entdeckt. Ein neues Foto zeige sogar zwei dichte Nebelschichten, teilten NASA-Wissenschaftler am Freitag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in Washington mit.

«Mir stand der Mund offen, als ich dieses Foto gesehen habe», sagte Missionsleiter Alan Stern. Die eine Nebelschicht liege rund 80 Kilometer über dem Zwergplaneten, die andere rund 50 Kilometer.

Erste Sonde beim Pluto

In 130 Kilometern Höhe gebe es vereinzelt sogar auch noch Nebelfelder, dabei hatten Wissenschaftler eigentlich gedacht, dass es in mehr als 30 Kilometern Höhe über dem Pluto schon zu warm für Nebel sein müsste. «Wir brauchen ein paar neue Ideen, um herauszufinden, was da los ist», sagte NASA-Forscher Michael Summers.

Nach mehr als neun Jahren und fünf Milliarden Kilometern war New Horizons Mitte Juli als erster irdischer Flugkörper am Pluto vorbeigeflogen und hatte ihn mit sieben wissenschaftlichen Instrumenten untersucht. Bis alle beim Vorbeiflug aufgenommenen Daten und Fotos zur Erde geschickt sind, wird es noch 16 Monate dauern.

SDA/hae

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch