Zum Hauptinhalt springen

Die Grenzen sprengen

Jedes Jahr überrascht die Denkwerkstatt Rinspeed aus Zumikon mit einem neuen, etwas verrückten Konzeptauto. Frank M. Rinderknecht verkauft seine Traumwagen nie, aber er will zum Träumen anregen.

Der Autotüftler Frank M. Rinderknecht denkt den fahrbaren Untersatz in eigenwilligen Kategorien.
Der Autotüftler Frank M. Rinderknecht denkt den fahrbaren Untersatz in eigenwilligen Kategorien.
Sophie Stieger
Der Autotüftler Frank M. Rinderknecht denkt den fahrbaren Untersatz in eigenwilligen Kategorien.
Der Autotüftler Frank M. Rinderknecht denkt den fahrbaren Untersatz in eigenwilligen Kategorien.
Sophie Stieger
Das erste einsitzige Automobil der Welt, das für die Strasse zugelassen ist.
Das erste einsitzige Automobil der Welt, das für die Strasse zugelassen ist.
Rinspeed
1 / 10

Ein Auto, das schwimmt, ein Auto, das auf Tragflügeln über dem Wasser fliegt, ein Auto, das wie ein Unterseeboot taucht – Frank M. Rinderknecht hat das alles schon gebaut. Und das ist bei weitem nicht alles: So hat er etwa einen extraleichten Einplätzer, ein Spassmobil für sonnige Strände, einen Huckepackanhänger für den kleinen Smart, Motorboote, ein Helikopterdesign und ein futuristisches Interieur für Verkehrsflugzeuge entworfen. Rinderknecht scheinen die Ideen für spektakuläre Vehikel nie auszugehen. Erstaunlich ist, dass er mit einer Handvoll Mitarbeiter Fahrzeuge verwirklicht, die auch tatsächlich funktionieren und nicht nur Designmuster sind, wie viele der sogenannten Concept Cars, die an Ausstellungen gezeigt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.