Zum Hauptinhalt springen

Warum Hurrikane immer gefährlicher werden

Die Stürme werden stärker und wüten länger am selben Ort – auch Europa muss sich wohl darauf einstellen.

Sieht man selten: Ein Satellitenaufnahme vom 3. September 2019 zeigt, dass Hurrikan Juliette (links), Tropensturm Fernand (Mitte) und Hurrikan Dorian (rechts) gleichzeitig wüten. Foto: Keystone
Sieht man selten: Ein Satellitenaufnahme vom 3. September 2019 zeigt, dass Hurrikan Juliette (links), Tropensturm Fernand (Mitte) und Hurrikan Dorian (rechts) gleichzeitig wüten. Foto: Keystone

Als Sturm der höchsten Kategorie fünf suchte Dorian die Bahamas heim, sorgte für enorme Zerstörung und forderte mindestens 20 Todesopfer. Mit Windgeschwindigkeiten von fast 300 Kilometer pro Stunde war er laut dem Nationalen Hurrikan-Zentrum der USA «der stärkste je aufgezeichnete Hurrikan, der im Atlantik auf Land traf».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.