ABO+

Tigermücke sticht auch in der Schweiz zu

Die aggressive Mücke kann das Dengue-Fieber übertragen. Nun taucht sie auch nördlich der Alpen häufiger auf.

Aggressiv und als potenzieller Krankheitsüberträger auch gefährlich: Die Asiatische Tigermücke. Foto: Alamy Stock Photo

Aggressiv und als potenzieller Krankheitsüberträger auch gefährlich: Die Asiatische Tigermücke. Foto: Alamy Stock Photo

Barbara Reye@tagesanzeiger

Am Hinterkopf hat sie eine ­feine, weisse Linie, die sich über den Rücken bis zum Flügelansatz fortsetzt. Auffällig sind auch ihre schwarz-weiss gestreiften Hinterbeine und die weissen Streifen am langgestreckten Hinterleib. Ihre gräulichen Flügel sehen transparent aus und sind lediglich von hauchdünnen Adern durch­zogen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt