Zum Hauptinhalt springen

Schweizer werden umweltbewusster

Trotz Wahlniederlagen können Grünliberale und Grüne Hoffnung schöpfen für den Herbst. Eine neue Studie zeigt, dass sich die Schweizer deutlich mehr um die Umwelt sorgen als früher.

Die Schweizer haben durchaus Augen für die Landschaft: Sicht auf die hügelige Landschaft von Soglio im Bergell (28. Oktober 2014). Foto: Gaëtan Bally (Keystone)
Die Schweizer haben durchaus Augen für die Landschaft: Sicht auf die hügelige Landschaft von Soglio im Bergell (28. Oktober 2014). Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Es war eine Serie von Niederlagen, die weder die erfolgsverwöhnten Grünliberalen noch die Grünen kommen sahen. Bei den Kantonsratswahlen in Zürich verloren sie zusammen sechs Prozent, im Baselbiet und in Luzern waren es je vier. Wenige Wochen zuvor hatte der Präsident der Grünliberalen, der Zürcher Nationalrat Martin Bäumle, noch grossspurig angekündet, im Herbst bei den Nationalratswahlen von 5,4 auf 8 Prozent zulegen zu wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.