Zum Hauptinhalt springen

Geisterstadt mit Salzkruste

Vor 27 Jahren verschwand der argentinische Badeort Epecuén nach einem Dammbruch unter den Wassermassen. Heute liegt das Städtchen wieder im Trockenen – unter einer bizarren Hülle.

Verkrustet: Im November 1985 wurde das kleine argentinische Städtchen Epecuén nach einem Dammbruch...
Verkrustet: Im November 1985 wurde das kleine argentinische Städtchen Epecuén nach einem Dammbruch...
Natacha Pisarenko, Keystone
...von Millionen Litern Salzwasser geflutet.
...von Millionen Litern Salzwasser geflutet.
Natacha Pisarenko, Keystone
...und Grabstätten haben dem Salzwasser standgehalten.
...und Grabstätten haben dem Salzwasser standgehalten.
Natacha Pisarenko, Keystone
1 / 8

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch