Zum Hauptinhalt springen

Erste Schritte nach der Querschnittslähmung

Seit dem Sturz vom Schneemobil war er gelähmt. Nun ist Jered (29) mit einem Rolator 102 Meter gelaufen. So funktioniert seine Therapie.

An einem schönen Wintertag fuhr Jered Chinnock zusammen mit Freunden und seiner Familie mit dem Schneemobil durch die weisse Winterlandschaft. Nur zum Spass. Doch dann kam der Amerikaner auf eine Eisplatte, fiel vom Fahrzeug und wurde von einem nachfolgenden Schneemobil getroffen. Seit dem tragischen Unfall im Jahr 2013 ist er gelähmt und kann aufgrund der starken Verletzung der Wirbelsäule nur noch Hände und Arme uneingeschränkt benutzen.

Doch nun ist es einem Team der Mayo Clinic in Rochester (Minnesota) und der University of California gelungen, dass der inzwischen 29-Jährige mithilfe einer elektrischen Rückenmarkstimulation und einer sehr aufwendigen Physiotherapie wieder eine kurze Strecke mit einem Rollator gehen kann. Dies berichten die Experten um Kendall Lee und Kristin Zhao von der Mayo Clinic jetzt in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift «Nature Medicine».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.