Zum Hauptinhalt springen

Kleiner Wurm, verheerende Wirkung

Die Zahl der Fuchsbandwurm-Erkrankungen hat sich in der Schweiz vervielfacht. Unbehandelt führt der Befall beim Menschen meist zum Tod.

Gelangen die Eier des Fuchsbandwurms in die Umwelt, können sie Menschen infizieren. Foto: Frank Geisler
Gelangen die Eier des Fuchsbandwurms in die Umwelt, können sie Menschen infizieren. Foto: Frank Geisler

Einige Patienten verspüren über Monate ein unspezifisches Druckgefühl im rechten Oberbauch, bei anderen ist es ein Zufallsbefund etwa aufgrund einer Ultraschalluntersuchung nach einem Unfall. Eine Infektion mit dem Fuchsbandwurm bleibt oft lange unentdeckt. Denn erst im späteren Verlauf treten Schmerzen, Gelbsucht, Übelkeit und Fieber auf. Unbehandelt führt der Parasitenbefall meist innerhalb von zehn Jahren zum Tod.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.