ABO+

Der Krebs erschüttert auch die Seele

Eine Krebsdiagnose stellt das Leben der betroffenen Menschen auf den Kopf. In solch existenziellen Lebenskrisen kann die Psychoonkologie eine Hilfe sein. Ein Besuch im Berner Inselspital, wo es ein neues Angebot gibt.

Niemand ist allein mit der Krankheit: Ungezwungene Gesprächsrunde um Psychoonkologin Christiane Jenemann (2. von links) und die psychoonkologische Beraterin Christine Friedli (3. von links) am Berner Inselspital (gestellte Szene).

Niemand ist allein mit der Krankheit: Ungezwungene Gesprächsrunde um Psychoonkologin Christiane Jenemann (2. von links) und die psychoonkologische Beraterin Christine Friedli (3. von links) am Berner Inselspital (gestellte Szene).

(Bild: Beat Mathys)

«Ups, das hab ich mir anders vorgestellt», lacht eine Patientin, als sie den Raum O 111 im Bettenhochhaus des Inselspitals betritt. Neun Stühle stehen im Kreis. Auf einem sitzt Psychoonkologin Christiane Jenemann (41), die das kostenlose Angebot des Tumorzentrums Bern ins Leben gerufen hat.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt