Zum Hauptinhalt springen

Dem Bewusstsein auf der Spur

Blutdruck lässt sich messen, der Cholesterin-Spiegel auch. Aber der Grad des Bewusstseins eines Menschen? Ein Team von Wissenschaftlern hat eine Methode entwickelt, die dies eines Tages möglich machen könnte.

Komplex: MRI-Bild eines menschlichen Schädels mit Hirn. (Archivbild)
Komplex: MRI-Bild eines menschlichen Schädels mit Hirn. (Archivbild)
Keystone

Ein Patient hat eine Gehirnverletzung. Sie ist so ernst, dass er die Hand eines Familienangehörigen nicht drücken oder auch sonst nicht reagieren kann. Heisst das, der Kranke befindet sich in einem vegetativen Zustand, oder ist zumindest ein Mass von Bewusstsein da, das er nur nicht ausdrücken kann? Bisher gibt es nur wenige gute Mittel, um das herauszufinden. Jetzt haben Wissenschaftler ein neues Werkzeug entwickelt, um sozusagen ins Gehirn zu schauen und die verschiedenen Bewusstseinsstufen messen zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.