Zum Hauptinhalt springen

Der Jahrhundertpapst

Mit Papst Johannes Paul II. spricht Benedikt XVI. am 1. Mai eine historische Figur selig. Nach dem Fall des Kommunismus war er beseelt von der Idee eines christlich geeinten Europa.

Reagan erkannte, dass der polnische Papst für das Sowjetsystem gefährlich war: Johannes Paul II. bei einer Seligsprechung im September 1999. Er war von 1978 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 das Oberhaupt der katholischen Kirche.
Reagan erkannte, dass der polnische Papst für das Sowjetsystem gefährlich war: Johannes Paul II. bei einer Seligsprechung im September 1999. Er war von 1978 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 das Oberhaupt der katholischen Kirche.
AFP

Johannes Paul II. scheint man nur mit Superlativen und Ausnahmekategorien gerecht zu werden. So ist er der erste Papst, der von seinem unmittelbaren Nachfolger seliggesprochen wird. Angespornt von den «Santo subito»-Rufen des Kirchenvolks, hat Benedikt XVI. für seinen Über-Vater das kürzeste Seligsprechungsverfahren der neueren Kirchengeschichte durchgezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.