Zum Hauptinhalt springen

Würth steigert Umsatz in der Schweiz im ersten Halbjahr

Die Würth-Gruppe hat in der Schweiz die Erlöse im ersten Halbjahr deutlich gesteigert.

Der deutsche Bauzulieferer verzeichnete ein Umsatzwachstum um 13,7 Prozent auf 403,5 Millionen Franken. Zwischen Januar und Juni eröffnete Würth fünf neue Handwerker- Shops und verfügt nun über 28 Standorte in der Schweiz, wie die Gruppe am Montag mitteilte. Für das zweite Halbjahr sind weitere Neueröffnungen geplant. Mitte Jahr arbeiteten 1555 Angestellte für das Unternehmen, was einem Zuwachs von 16,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch