Zum Hauptinhalt springen

will Gondelbahn zum Eigergletscher bauen

Die Jungfraubahn-Gruppe will das Skigebiet Kleine Scheidegg-Männlichen und das Jungfraujoch besser erschliessen.

Darum baut sie gemeinsam mit der Gondelbahn Grindelwald-Männlichen eine Verbindungsbahn, die zum Männlichen und zum Eigergletscher hinauf führen soll. Der Ast zum Eigergletscher, wo die Gäste auf die Jungfraubahn umsteigen können, wird von der Jungfraubahn-Gruppe gebaut und betrieben. Für den Ast zum Männlichen ist die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen verantwortlich. Ausgangspunkt für beide Gondelbahnen ist eine Talstation in Grindelwald Grund. Gleichzeitig werde die Jungfraubahn-Gruppe altes Rollmaterial ersetzen und neue Züge für die Wengernalpbahn und die Jungfraubahn beschaffen, teilte sie am Mittwochmorgen mit. Die Investitionen belaufen sich auf rund 160 Millionen Fr. und fallen in den Jahren 2013 bis 2017 an, wie es heisst. Daneben werde die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen rund 35 Millionen Fr. investieren. Ausführliche Informationen zu den geplanten Bahnsystemen gibt es am Nachmittag. Um 13.30 Uhr informiert die Jungfraubahn-Gruppe gemeinsam mit der Gondelbahn Grindelwald-Männlichen, dem Kanton Bern und der Gemeinde Grindelwald an einer Medienkonferenz in Interlaken über die neuen Projekte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch