Zum Hauptinhalt springen

WEF-Limousine fährt durch Zürcher Hauptbahnhof

Eine streng bewachte Limousine ist bis vors Perron am Hauptbahnhof vorgefahren.

Limousine fährt durch den Hauptbahnhof Zürich. (Video: «20 Minuten»/Tamedia)

Das sind Bilder, die nur das WEF in Davos in Zürich hervorbringt. Mitten in der Bahnhofshalle fährt am Mittwoch plötzlich eine Limousine ein. Das zeigt ein Video eines Lesers von «20 Minuten». Männer in Anzügen begleiten zu Fuss das Fahrzeug bis zum Gleis 13. Dann geht die Gruppe die Schienen entlang und verschwindet hinter dem wartenden Zug. Auf der Anzeigetafel ist die Destination Landquart angegeben.

Wie die Polizei auf Anfrage von «20 Minuten» bestätigt, handelt es sich um eine Sicherheitsmassnahme im Zusammenhang mit dem WEF. Nähere Auskünfte dazu, wieso diese Massnahme nötig war und insbesondere wer sich darin befindet, wollte die Polizei nicht erteilen.

Der «20 Minuten»-Leser, der das Video geschickt hat, sagt, dass eine Person auf den Zug eskortiert wurde. Offenbar sei die ganze Gruppe in einem Sonderwaggon gereist.

Der chinesische Vizepräsident Wang Qishan wird in Davos Dorf abgeholt. Video: «20 Minuten»/Tamedia

Wer den Zug nach Landquart bestiegen hatte, ist offiziell nicht bekannt. Aber ein weiteres Leservideo zeigt, wie eine Limousine die Haltestelle Davos Dorf verlässt. Es handelte sich hierbei, gemäss Leser, um die Ankunft des Chinesischen Vizepräsidenten Wang Qishan. Die Delegation wurde mit wehenden Fahnen begrüsst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch